Love Lives On Dana Fuchs

Album info

Album-Release:
2018

HRA-Release:
09.11.2018

Label: Get Along Records

Genre: Blues

Subgenre: Bluesy Rock

Album including Album cover

?

Formats & Prices

FormatPriceIn CartBuy
FLAC 44.1 $ 15.30
  • 1Backstreet Baby04:00
  • 2Nobody's Fault but Mine03:34
  • 3Callin' Angels03:47
  • 4Sittin' On04:32
  • 5Love Lives On03:33
  • 6Sad Solution03:44
  • 7Faithful Sinner04:43
  • 8Sedative03:20
  • 9Ready to Rise04:25
  • 10Fight My Way03:22
  • 11Battle Lines03:38
  • 12Same Sunlight03:52
  • 13Ring of Fire04:05
  • Total Runtime50:35

Info for Love Lives On

Das neue Album von einer der bekanntesten und erfolgreichsten Blues-Rock-Sängerinnen der heutigen Zeit: Dana Fuchs

»Love Lives On« ist, mit den auf Soul und Blues fokussierten Songs, definitiv Dana Fuchs‘ bestes Album. Die Jahre, in denen sie die Musik von Otis Redding und Etta James studierte, die anstrengenden Tourneen und der tragische Tod von vier Familienmitgliedern innerhalb weniger Jahre, führten sie im Mai letzten Jahres zum Aufnahmestudio von Music + Arts bei Archer Records in Memphis.

In nur elf Tagen hat Dana Fuchs sich aus der Dunkelheit hinaus zwingen müssen, um sich mit nagelneuer Musik und einer neuen Geschichte der Zukunft zu stellen. Dana Fuchs und ihr Partner Jon Diamond haben, mit der Hilfe von Songwriting-Größen wie Scott Sharrard (musikalischer Direktor und Lead-Gitarrist der Gregg Allman Band), ein unglaubliches neues Album mit vom Soul geprägten Songs erschaffen. Das Album enthält unter anderem auch unverwechselbare Cover von den Memphis-Ikonen Otis Redding und Johnny Cash.

"Sensible Country-Blues-Balladen und kraftvolle Songs sorgen für Abwechslung, mit ›Ring Of Fire‹ von Johnny Cash und Otis Reddings ›Nobody’s Fault But Mine‹ streut sie auch zwei Fremdkompositionen ein." (Good Times)

Dana Fuchs, Gesang, Gitarre
Jon Diamond, Gitarre, Harmonika
Reverend Charles Hodges, Orgerl
Jack Daley, Bass
Glen Patscha, Klavier, Wurlitzer
Steve Potts, Schlagzeug
Eric Lewis, Pedal Steel, Lap Steel, Mandoline
Felix Hernandez, Congas
Reba Russell, Backing Vocals
Susan Marshall, Backing Vocals




Dana Fuchs
Sie erzählte Freunden und Familie, sie würde nach New York gehen, um den Blues zu singen. Kurz darauf (mit 19 Jahren) fand sie sich in Manhattan’s Lower East Side wieder, allein und pleite! Der Suizid ihrer älteren Schwester Donna, die DANAs erster und wichtigster musikalischer Mentor war, rüttelte sie wach.

DANA riss sich zusammen und war fest entschlossen, den Durchbruch zu schaffen – was ihr auch gelang. Nachdem sie zwei Jahre landesweit durch die Blues Clubs tourte, entschied sie, dass es an der Zeit sei, ihre eigene Geschichte zu erzählen und ihre eigene Musik zu schreiben. Schon bald hatte sie mit ihrer eigenen Band diverse Shows ausverkauft und teilte sich die Bühnen mit Little Feat, Marianne Faithfull oder Etta James. Die Produzenten des off-Broadway Musicals "Love, Janis" wurden auf DANA FUCHS aufmerksam und luden sie zum Casting ein. Sie sang einige Takte von "Piece of my heart", und schon wurde sie vom Fleck weg für die Rolle der Janis Joplin engagiert.

Die erste eigene CD wurde 2003 veröffentlicht, und fortan wurden DANAs Konzerte zahlreicher und erfolgreicher. Schließlich wurde sie für den Film entdeckt. In "Across the universe" spielt sie die Sängerin Sadie, in welchem sie Beatles Lieder mit einer solchen Ausdruckskraft interpretiert, dass diese Titel fortan fester Bestandteil ihres Repertoires wurden. Ende 2010 nahm sie das renommierte Blueslabel Ruf Records unter Vertrag und veröffentlichte im Februar 2011 ihr neues Studioalbum "Love To Beg" weltweit.

This album contains no booklet.

© 2010-2019 HIGHRESAUDIO