Tangente Quintetango

Album Info

Album Veröffentlichung:
2022

HRA-Veröffentlichung:
22.07.2022

Label: Galileo Music Communication

Genre: World Music

Subgenre: Worldbeat

Interpret: Quintetango

Komponist: Astor Piazzolla (1921-1992)

Das Album enthält Albumcover

?

Formate & Preise

FormatPreisIm WarenkorbKaufen
FLAC 48 $ 14,30
  • 1Concierto para Quinteto09:34
  • 2Milonga del Angel06:57
  • 3Primavera Porteña05:36
  • 4Verano Porteño06:13
  • 5Otoño Porteño07:11
  • 6Invierno Porteño07:35
  • 7Soledad07:52
  • Total Runtime50:58

Info zu Tangente

Quintetango ist ein Kammermusikquintett, das sich der Interpretation des musikalischen Werks des argentinischen Komponisten Astor Piazzolla (1921-1992) widmet - dem "Nuevo Tango". Das Quintett entstand 2016 in der Folge mehrerer Projekte, bei denen die fünf Musiker und Lehrer des Musikkonservatoriums von Coimbra zusammenarbeiteten: André Madeira (klassische Gitarre), Artur Fernandes (diatonisches Akkordeon), Catarina Peixinho (Klavier), Hugo Brito (Violine) und Miguel Calhaz (Kontrabass).

Die ersten gemeinsamen Jahre mündeten in erste Konzerte und Festivaleinladungen und brachten viel Beifall des Publikums. Unter diesem Eindruck begann die Band die Produktion ihres Debüt-Albums. Die Aufnahmen fanden Anfang 2021 im Großen Auditorium des Konservatoriums von Coimbra statt und wurden von Gonçalo Santos geleitet, der das Album auch mischte und masterte.

Die ausgewählten Werke wurden von Piazzolla zwischen 1965 und 1971, der Zeit seines ersten Quinteto Tango Nuevo, komponiert. Ein spezieller Fokus lag dabei auf der Suite “Las Cuatro Estaciones Porteñas". Quintetangos Debüt-Album enthält auch drei Werke, die Piazzolla und sein Quinteto Tango Nuevo für die letzten Studio Alben der Band in den 80er Jahren aufnahmen: „Milonga del Angel“, „Soledad“ und „Concierto para Quinteto“.

In die Zeit zwischen dem Beginn der Aufnahmen Anfang 2021 und der Veröffentlichung der CD im Juli 2022 fiel der 100. Geburtstag Astor Piazzollas (11.3.1921). Dies gab auch die Idee für den Titel des Albums: Tangente. Es beschreibt etwas, das eine Linie oder eine Oberfläche an einem bestimmten Punkt (in diesem Fall der 11. März) berührt. Es kann auch als etwas, das einen berührt oder aber in einer bildlichen Sprache als der einzige Weg aus einer schwierigen Situation verstanden werden. Die Nähe zum Wort Tango ist dabei natürlich Absicht, obwohl Tango und Tangente trotz allem zwei Worte mit sehr unterschiedlichen etymologischen Wurzeln sind.

Tangente kombiniert die Klarheit des Klanges des diatonischen Akkordeons, die Balance des Pizzicato auf dem Jazz Bass und den feine Sound Klang der klassischen Gitarre, die zusammen mit Geige und Klavier den originalen musikalischen Kontext in einen kammermusikalischen Sound verwandelt, der sich in viele Richtungen bezüglich der Klangfarbenvielfalt, musikalischer Texturen und Kontraste entwickelt. Das Quintet versucht einerseits, sich dem Stil von Astor Piazzollas Tango Nuevo mit seiner Akzentuierung, Ausdruckskraft, Intensität und seinem Charakter zu widmen und andererseits die Einfachheit und klare Definition der Phrasen in der Kommunikation, die durch die natürliche Transparenz der Instrumente der Band entsteht, zu erhalten.

QuinteTango



Keine Biografie vorhanden.

Dieses Album enthält kein Booklet

© 2010-2022 HIGHRESAUDIO