Haydn: The Creation, Hob. XXI:2 (Excerpts Arr. A. Wranitzky for Narrator & String Quintet) Pandolfis Consort & Fritz von Friedl

Cover Haydn: The Creation, Hob. XXI:2 (Excerpts Arr. A. Wranitzky for Narrator & String Quintet)

Album Info

Album Veröffentlichung:
2019

HRA-Veröffentlichung:
17.10.2019

Label: Gramola Records

Genre: Classical

Subgenre: Chamber Music

Interpret: Pandolfis Consort & Fritz von Friedl

Komponist: Franz Joseph Haydn (1732-1809), Paul Wranitzky (1756-1808)

Das Album enthält Albumcover Booklet (PDF)

?

Formate & Preise

FormatPreisIm WarenkorbKaufen
FLAC 96 $ 14,00
  • Franz Joseph Haydn (1732 - 1809): The Creation, Hob. XXI:2, Pt. 1:
  • 1The Creation, Hob. XXI:2, Pt. 1 (Excerpts Arr. A. Wranitzky for Narrator & String Quintet): No. 1a, Die Vorstellung des Chaos04:55
  • 2The Creation, Hob. XXI:2, Pt. 1 (Excerpts Arr. A. Wranitzky for Narrator & String Quintet): No. 1b, Im Anfange schuf Gott Himmel und Erde01:45
  • 3The Creation, Hob. XXI:2, Pt. 1 (Excerpts Arr. A. Wranitzky for Narrator & String Quintet): No. 2, Nun schwanden vor dem heiligen Strahle04:14
  • 4The Creation, Hob. XXI:2, Pt. 1 (Excerpts Arr. A. Wranitzky for Narrator & String Quintet): No. 3, Und Gott machte das Firmament02:10
  • 5The Creation, Hob. XXI:2, Pt. 1 (Excerpts Arr. A. Wranitzky for Narrator & String Quintet): No. 4, Mit Staunen sieht das Wunderwerk01:55
  • 6The Creation, Hob. XXI:2, Pt. 1 (Excerpts Arr. A. Wranitzky for Narrator & String Quintet): No. 5, Und Gott sprach es sammle sich das Wasser00:29
  • 7The Creation, Hob. XXI:2, Pt. 1 (Excerpts Arr. A. Wranitzky for Narrator & String Quintet): No. 6, Rollend in schäumenden Wellen03:23
  • 8The Creation, Hob. XXI:2, Pt. 1 (Excerpts Arr. A. Wranitzky for Narrator & String Quintet): No. 7, Und Gott sprach es bringe die Erde Gras hervor00:22
  • 9The Creation, Hob. XXI:2, Pt. 1 (Excerpts Arr. A. Wranitzky for Narrator & String Quintet): No. 8, Nun beut die Flur das frische Grün04:39
  • 10The Creation, Hob. XXI:2, Pt. 1 (Excerpts Arr. A. Wranitzky for Narrator & String Quintet): No. 9, Und die himmlischen Heerscharen verkündigten00:29
  • 11The Creation, Hob. XXI:2, Pt. 1 (Excerpts Arr. A. Wranitzky for Narrator & String Quintet): No. 10, Stimmt an die Saiten02:13
  • 12The Creation, Hob. XXI:2, Pt. 1 (Excerpts Arr. A. Wranitzky for Narrator & String Quintet): No. 11, Und Gott sprach es seyn Lichter00:26
  • The Creation, Hob. XXI:2, Pt. 2:
  • 13The Creation, Hob. XXI:2, Pt. 2 (Excerpts Arr. A. Wranitzky for Narrator & String Quintet): No. 12, In vollem Glanze steiget jetzt die Sonne01:38
  • 14The Creation, Hob. XXI:2, Pt. 2 (Excerpts Arr. A. Wranitzky for Narrator & String Quintet): No. 13, Die Himmel erzählen die Ehre Gottes04:04
  • 15The Creation, Hob. XXI:2, Pt. 2 (Excerpts Arr. A. Wranitzky for Narrator & String Quintet): No. 14, Und Gott sprach es bringe das Wasser00:35
  • 16The Creation, Hob. XXI:2, Pt. 2 (Excerpts Arr. A. Wranitzky for Narrator & String Quintet): No. 15, Auf starkem Fittiche schwinget sich der Adler stolz07:19
  • 17The Creation, Hob. XXI:2, Pt. 2 (Excerpts Arr. A. Wranitzky for Narrator & String Quintet): No. 16, Und Gott schuf große Walfisch01:56
  • 18The Creation, Hob. XXI:2, Pt. 2 (Excerpts Arr. A. Wranitzky for Narrator & String Quintet): No. 18, In holder Anmut steh’n04:33
  • 19The Creation, Hob. XXI:2, Pt. 2 (Excerpts Arr. A. Wranitzky for Narrator & String Quintet): No. 19, Der Herr ist groß in seiner Macht02:30
  • 20The Creation, Hob. XXI:2, Pt. 2 (Excerpts Arr. A. Wranitzky for Narrator & String Quintet): No. 20, Und Gott sprach es bringe die Erde hervor00:16
  • 21The Creation, Hob. XXI:2, Pt. 2 (Excerpts Arr. A. Wranitzky for Narrator & String Quintet): No. 21, Gleich öffnet sich der Erde Schoß02:36
  • 22The Creation, Hob. XXI:2, Pt. 2 (Excerpts Arr. A. Wranitzky for Narrator & String Quintet): No. 22, Nun scheint in vollem Glanze der Himmel03:20
  • 23The Creation, Hob. XXI:2, Pt. 2 (Excerpts Arr. A. Wranitzky for Narrator & String Quintet): No. 23, Und Gott schuf den Menschen01:21
  • 24The Creation, Hob. XXI:2, Pt. 2 (Excerpts Arr. A. Wranitzky for Narrator & String Quintet): No. 24, Mit Würd’ und Hoheit angetan03:33
  • 25The Creation, Hob. XXI:2, Pt. 2 (Excerpts Arr. A. Wranitzky for Narrator & String Quintet): No. 25, Und Gott sah jedes Ding00:16
  • 26The Creation, Hob. XXI:2, Pt. 2 (Excerpts Arr. A. Wranitzky for Narrator & String Quintet): No. 26, Vollendet ist das große Werk08:26
  • The Creation, Hob. XXI:2, Pt. 3:
  • 27The Creation, Hob. XXI:2, Pt. 3 (Excerpts Arr. A. Wranitzky for Narrator & String Quintet): No. 29a, Einleitung02:30
  • 28The Creation, Hob. XXI:2, Pt. 3 (Excerpts Arr. A. Wranitzky for Narrator & String Quintet): No. 29b, Aus Rosenwolken bricht00:39
  • 29The Creation, Hob. XXI:2, Pt. 3 (Excerpts Arr. A. Wranitzky for Narrator & String Quintet): No. 30, Von deiner Güt', o Herr und Gott09:50
  • 30The Creation, Hob. XXI:2, Pt. 3 (Excerpts Arr. A. Wranitzky for Narrator & String Quintet): No. 31, Nun ist die erste Pflicht erfüllt00:53
  • 31The Creation, Hob. XXI:2, Pt. 3 (Excerpts Arr. A. Wranitzky for Narrator & String Quintet): No. 32, Holde Gattin, dir zur Seite07:51
  • 32The Creation, Hob. XXI:2, Pt. 3 (Excerpts Arr. A. Wranitzky for Narrator & String Quintet): No. 33, O glücklich Paar! Und glücklich immerfort!00:17
  • 33The Creation, Hob. XXI:2, Pt. 3 (Excerpts Arr. A. Wranitzky for Narrator & String Quintet): No. 34, Singt dem Herren, alle Stimmen03:55
  • Total Runtime01:35:18

Info zu Haydn: The Creation, Hob. XXI:2 (Excerpts Arr. A. Wranitzky for Narrator & String Quintet)

Wie lässt sich ein großes Oratorium wie »Die Schöpfung« auf wenige Instrumente reduzieren, um es im kleinen, häuslichen Rahmen zu genießen? Wie sollen die Arien, Chöre und Rezitative dargeboten werden, und wie kann der biblische Text transportiert werden? Diese offenkundige Herausforderung übertrug Joseph Haydn dem seinerzeit bekannten Komponisten Anton Wranitzky, der die Musik für Streichquintett arrangierte. Fragen zum Text ließ er offen, sodass sich das auf historischem Instrumentarium musizierende Pandolfis Consort auf das große Abenteuer begab, die Bearbeitung um gesprochene Rezitative wie auch Passagen des Librettos zu erweitern, um die Geschichte des göttlichen Wirkens zu illustrieren. Die Rolle des Erzählers übernahm mit Fritz von Friedl einer der bekanntesten österreichischen Sprecher und Schauspieler. So entstand eine höchst eindrucksvolle und bewegende Aufnahme dieser zu Unrecht in Vergessenheit geratenen Kammermusik-Version dieses monumentalen Werkes.

Pandolfis Consort
Fritz von Friedl, Leitung




Das Pandolfis Consort
wurde 2004 von Elzbieta Sajka-Bachler, Bratschistin und Absolventin der Krakauer Musikakademie, gegründet, um einem größeren interessierten Publikum selten gespielte Werke berühmter, zum Teil vergessener Komponisten näher zu bringen. Der Name kommt vom Geigenbauer Giuseppe Galieri Pandolfis, der wahrscheinlich griechischer Abstammung war und Schüler bei Nicola Amati. 2007 bis 2013 veranstaltete das Pandolfis Consort in Wien einen eigenen Zyklus »Musik in der Deutschordenskirche« und ist seit 2013 Gastgeber für das Internationale Heinrich Ignaz Franz Biber Festival in Wien.

Das Repertoire des Ensembles umfasst etwa 500 Werke und reicht vom Frühbarock über die Klassik bis zur Moderne und beinhaltet auch zeitgenössische Kompositionen, die für das Consort geschrieben wurden. Das historische Instrumentarium stellt die Komponisten vor die reizvolle Aufgabe, ihre moderne Tonsprache zu adaptieren und somit neue Klänge zu finden.

2018 erschien bei Gramola Mozart's Requiem in einer zeitgenössischen Bearbeitung für Streichquartett von Peter Lichenthal.

Fritz von Friedl
wurde 1941 als Sohn eines österreichischen Kameramannes in Berlin geboren. Seine Kindheit verbrachte er in Waldhausen in Oberösterreich. Er ist eine der bekanntesten Stimmen Österreichs und spricht laufend in Dokumentationen und Literatursendungen des ORF.

Die Ausbildung zum Schauspieler erfolgte am Max Reinhardt Seminar in Wien. Bis 1972 spielte er an deutschen Theatern mit dem Schwerpunkt Hamburg (Thalia Theater). 1972 wurde er ans Burgtheater engagiert, wo er viele Rollen spielte. Ab 1978 Theater in der Josefstadt, Volkstheater, Ensembletheater und eine vierjährige Zusammenarbeit mit George Tabori im Theater »Der Kreis« ab 1987. Diese Tätigkeit führte ihn bis nach Neuseeland und Australien, wobei in englischer Sprache gespielt wurde. Parallel zur Bühnentätigkeit war Fritz von Friedl in vielen Film- und Fernsehrollen zu sehen.



Booklet für Haydn: The Creation, Hob. XXI:2 (Excerpts Arr. A. Wranitzky for Narrator & String Quintet)

© 2010-2021 HIGHRESAUDIO