Cover Franck: Rédemption

Album Info

Album Veröffentlichung:
2019

HRA-Veröffentlichung:
24.10.2019

Label: Musique en Wallonie

Genre: Classical

Subgenre: Vocal

Das Album enthält Albumcover Booklet (PDF)

?

Formate & Preise

FormatPreisIm WarenkorbKaufen
FLAC 88.2 $ 12,80
  • César Franck (1822 - 1890):
  • 1Rédemption, FWV 52: I. Introduction02:42
  • 2Rédemption, FWV 52: II. Chœur terrestre. "Que le jour monte ou s'abaisse"06:05
  • 3Rédemption, FWV 52: III. Chœur des anges. "Nous venons du ciel"02:54
  • 4Rédemption, FWV 52: IV. Chœurs et air de l'Archange. "Où mènent vos chemins ?" – "Les rois dont vous vantez la gloire"06:33
  • 5Rédemption, FWV 52: V. Chœur général. "Devant la loi nouvelle"04:17
  • 6Rédemption, FWV 52: VI. Poème Symphonique10:26
  • 7Rédemption, FWV 52: VII. Chœur des hommes. "Où sommes-nous ?"04:29
  • 8Rédemption, FWV 52: VIII. Chœur des anges. "Nous sommes au ciel"03:47
  • 9Rédemption, FWV 52: IX. Air de l'Archange. "Le ot se lève"03:20
  • 10Rédemption, FWV 52: X. Chœur général. "Seigneur, oublie l'erreur et la folie"06:53
  • Total Runtime51:26

Info zu Franck: Rédemption

Erlösung der Menschheit: Die Entstehung von César Francks Oratorium Rédemption (1873) muss man vor dem Hintergrund der Niederlage Frankreichs im Deutsch-Französischen Krieg (1870 / 71) und der Niederschlagung der Pariser Kommune (1871) sehen. Im Kern geht es hier um die Erlösung der Menschheit durch das Christentum, was durch die Geburt Jesu im ersten Teil und im zweiten Teil durch die Hinwendung des Menschen zu Gott, der ihm vergibt, symbolisiert wird. Die Menschheit bzw. Frankreich sollte also durch die Hinwendung zum Glauben wieder aufblühen. Franck erweist sich hier als einer der führenden Vertreter der neuen französischen Musik, der virtuos die großen vokalen und instrumentalen Kräfte organisiert.

Eve-Maud Hubeaux, Mezzosopran
Vlaams Radio Koor
Orchestre Philharmonique Royal de Liege
Herve Niquet, Dirigent




Ève-Maud Hubeaux
wurde 1988 in Genf geboren. Sie nahm Klavierstunden bei Daniel Spiegelberg und Georgy Popov am Konservatorium von Lausanne und bekam dort im Jahr 2006 ihr Abschlussdiplom. Ab 2001 studierte sie Gesang bei Hiroko Kawamichi am Konservatorium Lausanne, am „Atelier Scénique“ von Christophe Balissat erhielt sie ihre Ausbildung als Opernsängerin. Anschließend war sie jeweils für zwei Spielzeiten der Oper in Lausanne und dem Opernstudio der Opéra national du Rhin (Straßburg und Colmar) verbunden, wo sie an mehreren Produktionen mitwirkte. Sie ist Preisträgerin hochkarätiger Wettbewerbe und wurde mehrfach ausgezeichnet. So erhielt sie u. a. den 2. Preis beim Hans Gabor Belvédère Wettbewerb und den 1. Preis beim Internationalen Renata Tebaldi Wettbewerb (San Marino). Außerdem absolvierte Ève-Maud Hubeaux Jura-Studien an den Universitäten Lausanne und der Universität von Savoie-Chambéry.

Zu ihren jüngsten Karriere-Höhepunkten zählten u. a. Thibault in der neuen DON CARLO-Produktion der Pariser Bastille unter dem Dirigat von Philippe Jordan, Scozzone in Camille Saint-Saëns‘ ASCANIO am Grand Théâtre de Genève, Dame Ragonde / LE COMTE ORY an der Opéra Comique in Paris sowie am königlichen Theater in Versailles, außerdem Eboli / DON CARLO in Lyon, Baba the Turk / THE RAKE'S PROGRESS am Theater Basel und Armida / RINALDO mit dem Kammerorchester Basel unter Christophe Rousset.

Künftige Projekte führen sie u. a. auf eine Konzerttournee mit Beethovens „Missa Solemnis“ unter John Nelson, zu ihrem Debüt unter Kevin John Edusei beim Philharmonischen Rundfunk-Orchester Hilversum in Matthijs Vermeulens LA VEILLE sowie zu ihrem Debüt in Mahlers 2. Sinfonie unter Leitung von Karel Mark Chichon. Sie wird Hedwige in Rossinis GUILLAUME TELL interpretieren und in Toulouse in der „Petite Messe solennelle“ mitwirken. 2019 ist sie eingeladen, an Händel-Produktionen mit dem Orchester Les Talens lyriques unter Leitung von Christophe Rousset mitzuwirken. Mit ihrem Rollendebüt als Reine Gertrude in Ambroise Thomas‘ HAMLET gibt sie ihr Debüt an der Deutschen Oper Berlin. Und nicht zuletzt führt die Saison 18/19 die junge Künstlerin ans Brüsseler Monnaie als Brangäne / TRISTAN UND ISOLDE.



Booklet für Franck: Rédemption

© 2010-2019 HIGHRESAUDIO