Album Info

Album Veröffentlichung:
2020

HRA-Veröffentlichung:
10.04.2020

Label: Harmonia Mundi

Genre: Classical

Subgenre: Vocal

Das Album enthält Albumcover

?

Formate & Preise

FormatPreisIm WarenkorbKaufen
FLAC 44.1 $ 15,00
  • Giovanni Battista Pergolesi (1710 - 1736): Stabat Mater, P. 77:
  • 1Stabat Mater, P. 77: I. Duo "Stabat Mater dolorosa"03:49
  • 2Stabat Mater, P. 77: II. Aria "Cujus animam gementem" (soprano)01:59
  • 3Stabat Mater, P. 77: III. Duo "O quam tristis et afflicta"01:59
  • 4Stabat Mater, P. 77: IV. Aria "Quae moerebat et dolebat" (alto)02:04
  • 5Stabat Mater, P. 77: V. Duo "Quis est homo qui non fleret"02:42
  • 6Stabat Mater, P. 77: VI. Aria "Vidit suum dulcem natum"03:22
  • 7Stabat Mater, P. 77: VII. Aria "Eja, mater, fons amoris" (alto)02:08
  • 8Stabat Mater, P. 77: VIII. Duo "Fac, ut ardeat cor meum"02:11
  • 9Stabat Mater, P. 77: IX. Duo "Sancta mater, istud agas"04:49
  • 10Stabat Mater, P. 77: X. Aria "Fac, ut portem Christi mortem" (alto)03:40
  • 11Stabat Mater, P. 77: XI. Duo "Inflammatus et accensus"01:52
  • 12Stabat Mater, P. 77: XII. Duo "Quando corpus morietur" - "Amen"04:37
  • Total Runtime35:12

Info zu Pergolesi: Stabat Mater

Die klagende Weiblichkeit: Ob als Ehefrau, Geliebte oder Mutter: eines der immer wiederkehrenden Themen der Barockmusik ist die klagende Weiblichkeit, sowohl in der Oper als in der Kirche. Eine der weltberühmtesten Klagen, das "Stabat Mater" von Pergolesi, ist hier umrahmt von drei sinnesgleichen Meisterwerken des "Pianto"-Genre, von bittersüßer Traurigkeit.

"Es gibt kaum ein zweites Barockensemble auf deutschem Boden, das ähnlich konsequent demonstriert, wie subtil die musikalischen Parameter eingesetzt werden können, um auch mit einem vergleichsweise reduzierten Instrumentarium ein Höchstmaß an Farbigkeit und klanglicher Finesse hinzubekommen. Da werden spannungsgeladene Dissonanzen auf schweren Taktzeiten noch einmal eigens akzentuiert, mit speziellen Bogentechniken fahlste Klangfarben erzeugt und Seufzermotive metrisch so gedehnt, dass die Musik zu sprechen beginnt und vor dem geistigen Auge des Hörers Bilder zu entstehen lässt." (FonoForum)

Anna Prohaska, Sopran
Bernarda Fink, Alt
Akademie Für Alte Musik Berlin
Bernhardt Forch, Dirigent



Keine Alben gefunden.

Keine Biografie vorhanden.

Dieses Album enthält kein Booklet

© 2010-2020 HIGHRESAUDIO