Dancing Wittgenstein Jazzrausch Bigband

Cover Dancing Wittgenstein

Album Info

Album Veröffentlichung:
2019

HRA-Veröffentlichung:
17.10.2019

Label: ACT Music

Genre: Jazz

Subgenre: Big Band

Das Album enthält Albumcover Booklet (PDF)

?

Formate & Preise

FormatPreisIm WarenkorbKaufen
FLAC 44.1 $ 12,80
  • 1Dancing Wittgenstein10:10
  • 2Le Système Planétaire05:20
  • 3I Want to Be a Banana09:00
  • 4Continuous Dirichlet08:40
  • 5Subzero05:33
  • 6Native Riddim05:32
  • 7I Want to Be a Banana (Slatec Remix)03:58
  • 8Continuous Dirichlet (Radio Edit)03:38
  • 9Moebius Strip (Radio Edit)03:48
  • Total Runtime55:39

Info zu Dancing Wittgenstein

Mit im Schnitt 120 Konzerten im Jahr ist die Jazzrausch Bigband eine der meist beschäftigten Big Bands Europas, auf ihren Konzerten in Europa, Amerika, Asien und Afrika bringt sie mit „Klanggewalt, Groove und enormer Bühnenpräsenz“ (FAZ) Jazzfans und Tanzwütige zusammen, wie wohl aktuell kein vergleichbares Ensemble. Groove mit Köpfchen, Elektro mit Gebläse, Jazz im Rausch.

Die treibenden Köpfe hinter dem Projekt sind der Münchner Posaunist und Musikmanager Roman Sladek und der ebenfalls in München lebende Gitarrist und Komponist Leonhard Kuhn. Keimzelle und Ausgangspunkt der musikalischen Reise ist eine Münchner Institution: das „Harry Klein“, einer der renommiertesten Elektro Clubs Europas. Im Jahr 2015, nur ein Jahr nach ihrer Gründung, wird die Jazzrausch Bigband Artist in Residence im „Harry“ und das junge Münchner Publikum flippt aus. Eine Big Band im Techno Club. Wirklich einmalig. Für München und die Welt. Schnell werden die Bühnen größer, die Band füllt sowohl Rock-Venues wie die Muffathalle, als auch Hochkultur-Tempel wie die Münchner Philharmonie und gastiert auf namhaften Festivals in ganz Deutschland. Die Kreise, die die Band zieht, werden weiter: Konzertreisen führen sie unter anderem ins Lincoln Center nach New York, zum JZ Festival nach Shanghai, zum Safaricom International Jazzfestival nach Nairobi, der Ural Music Night in Yekaterinburg und zum SXSW Music Festival nach Austin.

So ist es nicht übertrieben, die Band ein Phänomen zu nennen. Eines, das auf ganz eigene Art zeigt, was lange es schon brodelt und arbeitet in dieser Musik, die sich „Jazz“ nennt: Sie ist heute mehr denn je die Schublade für das, was sonst in keine Schublade passt. Und alle, die Musiker wie das Publikum, haben Spaß am lustvollen Einreißen von Grenzen. Die Musik der Jazzrausch Bigband, so scheint es, erfüllt in diesem Zusammenhang mehrerlei Hinsicht Sehnsüchte: Die der Clubgänger nach mehr Echtem, Handgemachtem, Frischem, Originellem. Und die der Jazz- und Klassik-Hörer nach mehr Wumms, Entertainment, nach großem Sound und fettem Groove.

"Eine Kernschmelze von Bigband-Sound mit House und Techno-Musik.“ (Süddeutsche Zeitung)

Jazzrausch Bigband




The Jazzrausch Bigband
is the world's first resident big band of a world-renowned techno club. Founded 2014 in Munich, this big band has been quietly revolutionizing the German club scene with endlessly inventive performances. Their schedule includes more than 100 annual concerts and has already taken them to the Lincoln Center NYC, the JZ Festival in Shanghai, the Munich Philharmonic Hall and the Festival Da Jazz in St. Moritz. At their live big band techno shows, it comes to a musical meltdown, where the creativity and sound diversity of a jazz big band meets the impressive clarity of a techno club – always surprising, always danceable! Composer and arranger of the music is Leonhard Kuhn. Bandleader and manager of the Jazzrausch Bigband is Roman Sladek. With German fans already won over, the band has now begun to attract an international audience.

„They validated their reputation as one of the world’s most distinctive and adrenalizing dance outfits. What was shocking, and gloriously refreshing right from the first hammerhead beats of the kickdrum, was that this band swings. Which completely sets them apart from the machines and the would-be cyborgs who man them. If this is the future of EDM, it’s this band’s ODM that’s going to replace it – that’s a big O for Organic.“ – The New York Music Daily about US debut of the Jazzrausch Bigband at the Lincoln Center in NYC.



Booklet für Dancing Wittgenstein

© 2010-2019 HIGHRESAUDIO