Album Info

Album Veröffentlichung:
2019

HRA-Veröffentlichung:
29.11.2019

Das Album enthält Albumcover

?

Formate & Preise

FormatPreisIm WarenkorbKaufen
FLAC 44.1 $ 13,40
  • 1Morgendämmerung04:04
  • 2Relax06:54
  • 3Weltbordun04:47
  • 4Hang in India07:05
  • 5Rugel04:08
  • 6Feuer, Schutt & Asche05:18
  • 7He!04:59
  • 8Daien04:34
  • 9Stimmbogen04:37
  • 10Alpsegen05:01
  • 11Weld03:51
  • 12Ferin11:36
  • Total Runtime01:06:54

Info zu Celebrao

Celebrao feiert die Dunkelheit und das Licht.

Mit überraschenden Kompositionen und wildem Stimmenfeuer lädt das Konzert zu einer sinnlichen Erfahrung ein.

Inspiriert vom Ursprung des Theaters – dem Ritual führt CELEBRAO hinab in die Tiefe, dahin wo es glüht, lebt, wogt und still wird.

Frech, sinnlich, lustig und grenzgängerisch wird ein Gesamtkunstwerk aus Musik, Maske, Bild und Videokunst zelebriert!

Celebrao ist ein entschleunigendes und gleichzeitig belebendes Konzert, welches sich auf den Ursprung des Theaters und der Bühnenarbeit besinnt. Die 4 MusikerInnen haben sich über ein Jahr lang der Improvisation gewidmet und aus den daraus entstandenen musikalischen Perlen Kompositionen aus mehrstimmigen Chorarrangements, treibenden Elektrobeats und Bordunflächen kreiert, welche das Publikum einerseits über das Ohr, andererseits über die Emotionen abholt. Die Stimme wird dabei bewusst nicht als Träger von Wort- und Textinformationen eingesetzt sondern als Musik- und Klanginstrument verstanden. Die auf der Bühne dargestellten musikalischen Szenen werden durch Masken und Kopfschmuck unterstützt und durch ausdrucksstarke Visuals zu einem Gesamtkunstwerk ergänzt, welches die gesamte Farbpalette des Menschseins zelebriert.

Franziska Schiltknecht, Stimme
Stefanie Hess, Kontrabass, Stimme
Sara Käser, Violoncello, Stimme
Thomas Troxler, Schlagzeug, Perkussion
Simon Wunderlin, Schlagzeug, Perkussion
Andrea Schulthess, Prozessbegleitung
Miria Germano, Masken
Marianne Amstutz, Kostüme
Lucia Gerhardt, Visuals
Robert Meyer, Technik




Celebrao
ist ein entschleunigendes und gleichzeitig belebendes Konzert, welches sich auf den Ursprung des Theaters und der Bühnenarbeit besinnt. Die 4 MusikerInnen haben sich über ein Jahr lang der Improvisation gewidmet und aus den daraus entstandenen musikalischen Perlen Kompositionen aus mehrstimmigen Chorarrangements, treibenden Elektrobeats und Bordunflächen kreiert, welche das Publikum einerseits über das Ohr, andererseits über die Emotionen abholt. Die Stimme wird dabei bewusst nicht als Träger von Wort- und Textinformationen eingesetzt sondern als Musik- und Klanginstrument verstanden. Die auf der Bühne dargestellten musikalischen Szenen werden durch Masken und Kopfschmuck unterstützt und durch ausdrucksstarke Visuals zu einem Gesamtkunstwerk ergänzt, welches die gesamte Farbpalette des Menschseins zelebriert.

Franziska Schiltknecht
schliesst 2000 das Lehrerseminar in Rorschach ab. Darauf folgen 10 Jahre hauptberufliche Tätigkeit als Sängerin der a cappella Formation hop o my thumb (www.hop-ch.ch). Seither ist sie tätig in diversen Theater- und Musikprojekten.

Zusammenarbeiten u.a. mit Goran Kovacevic in Goraniska und mit dem Theater Fleisch und Pappe in Antoinette. 2015 gründet sie mit Michael Finger die Band RONA. Die Konzerttour 2016 reichte von Italien Bussana Veccia, über Barcelona bis nach Lissabon. Im Februar 2017 feiert RONA ihre CD Taufe im Palace SG. Danach tourt sie im Sommer 2017 mit dem Programm RONAMOR im cirque de loin durch die Schweiz. Seit einigen Jahren widmet sie sich dem Ursprungsauftrag der Bühnenarbeit – dem Ritual. Sie arbeitet auf der Bühne und im privaten Feld als Zeremoniemeisterin. Die Stimme und die Maske sind ihre Spezialität und ihr Werkzeug. Sie erhielt 2010 den Werkbeitrag für Musik des Kanton Appenzell/AR.

Franziska Schiltknecht ist Mutter von drei Kindern. Unter dem Namen Stimmenfeuer® führt sie ihre eigene Stimmtherapeutische Praxis und bietet Seminare und Einzelsitzungen an (stimmenfeuer.ch).



Dieses Album enthält kein Booklet

© 2010-2020 HIGHRESAUDIO