¡Dos! Green Day

Album Info

Album Veröffentlichung:
2012

HRA-Veröffentlichung:
12.12.2012

Label: Warner Music Group

Genre: Rock

Subgenre: Adult Alternative

Interpret: Green Day

Das Album enthält Albumcover

Entschuldigen Sie bitte!

Sehr geehrter HIGHRESAUDIO Besucher,

leider kann das Album zurzeit aufgrund von Länder- und Lizenzbeschränkungen nicht gekauft werden oder uns liegt der offizielle Veröffentlichungstermin für Ihr Land noch nicht vor. Wir aktualisieren unsere Veröffentlichungstermine ein- bis zweimal die Woche. Bitte schauen Sie ab und zu mal wieder rein.

Wir empfehlen Ihnen das Album auf Ihre Merkliste zu setzen.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und Ihre Geduld.

Ihr, HIGHRESAUDIO

  • 1See You Tonight01:07
  • 2F*** Time02:46
  • 3Stop When The Red Lights Flash02:26
  • 4Lazy Bones03:34
  • 5Wild One04:20
  • 6Makeout Party03:14
  • 7Stray Heart03:45
  • 8Ashley02:50
  • 9Baby Eyes02:22
  • 10Lady Cobra02:06
  • 11Nightlife03:05
  • 12Wow! That's Loud04:28
  • 13Amy03:25
  • Total Runtime39:28

Info zu ¡Dos!

¡DOS! ist der zweite Teil der Green Day Trilogie "¡UNO! ¡DOS! ¡TRÉ!" und überzeugt in altbekannter Punkrock-Manier.

Selten ist der zweite Teil besser als der erste. Diese ungeschriebene Regel kennt man aus Musik, Film und Fernsehen. Immer noch einen drauf setzen, immer noch ein Stück epischer und größer soll der Nachfolger werden. Doch in den meisten Fällen verpuffen die gutgemeinten Ansätze in einem völligen Bombast-Overkill. Vielleicht ist auch Billie Joe Armstrong daran zerbrochen, vielleicht lastete einfach zu viel Druck auf dem Bandkopf.

Dabei haben Green Day mit der zweiten Platte erst einmal alles richtig gemacht: Der Unterschied zu "!Uno!" besteht in einer engeren Verzahnung der einzelnen Songs, die geschicktere Übergänge bietet und das Album runder wirken lässt als den direkten Vorgänger. Die Kompaktheit erkaufen sich Green Day dadurch, dass sie sich diesmal keine schnelleren Songs erlauben, sondern etwas gemächlicher agieren und viel Wert auf melodische Drei-Akkord-Pop-Songs legen. Das hat Schmiss und lässt tatsächlich so etwas wie Partystimmung aufkommen.

Auch wenn auf dem Vorgänger die größeren Einzelhits zu finden waren, so ist "¡Dos!" das bessere Album geworden. Nüchtern betrachtet ist auch diese Platte im Kern nichts anderes als ein typisches Green-Day-Album, dem man aber den Teil des Party-Konzepts, im Gegensatz zu "¡Uno!", eher abnimmt. "¡Tré!", der dritte Teil der Trilogie, erscheint bereits im Dezember, und es wäre der Band und ihrem Sänger zu wünschen, dass Billie Joe Armstrong bald wieder auf die Beine kommt. (Ben Hiltrop, teleschau.de)

Billie Joe Armstrong, vocals, guitar, piano
Mike Dirnt, bass, vocals
Tre Cool, drums, percussion
Additional personnel:
Jason Freese, piano

Aufgewachsen und gegründet in Berkeley erfuhren GREEN DAY mit ihrem 1994er Drittwerk "Dookie" den großen Poppunk-Durchbruch. Mit über 15 Millionen verkaufter Einheiten und einem Grammy in der Kategorie "Best Alternative Music Performance" etablierte sich das Trio mit seinen Albumnachfolgern "Insomniac" (1995), "Nimrod" (1997) und "Warning" (2000) schnell als nicht mehr weg zu denkende Größe sowohl in der Mainstream- als auch in der Alternative Rock-Szene. Mit ihrem 2004er Über-Album "American Idiot" enterten GREEN DAY auf Anhieb die Nr. 1-Position der Billboard Charts. Mit insgesamt fünf ausgekoppelten Hitsingles und Nominierungen für sieben (!) Grammys (von denen die Band zwei gewann) legten GREEN DAY die Messlatte für modernen Rock ein ganzes Stück höher. Für den 2009er Nachfolger "21st Century Breakdown" erhielt die Band einen weiteren Grammy in der Kategorie "Best Rock Album". Mit den beiden Auskopplungen, dem Gold-ausgezeichneten "Know Your Enemy" (der aller erste Song überhaupt, der jeweils sowohl die Billboard-, die Alternative- und die Mainstream-Rock-Charts anführte!) sowie der Doppelplatin-Single "21 Guns" (für das GREEN DAY insgesamt drei MTV Video Music Awards erhielt) zementierten die Kalifornier ihren Superstar-Status. Für ihr Musical "American Idiot" erhielten GREEN DAY zwei begehrte Tony Awards.

Dieses Album enthält kein Booklet

© 2010-2020 HIGHRESAUDIO