Cover Cantabo Domino

Album info

Album-Release:
2021

HRA-Release:
24.11.2021

Label: Ars Produktion

Genre: Classical

Subgenre: Vocal

Artist: Klaus Mertens & Dmitri Grigoriev

Composer: Johann Sebastian Bach (1685–1750)

Album including Album cover Booklet (PDF)

?

Formats & Prices

FormatPriceIn CartBuy
FLAC 48 $ 14.50
  • Alessandro Grandi (1570 - 1630):
  • 1Grandi: Cantabo Domino04:35
  • Johann Sebastian Bach (1685 - 1750):
  • 2Bach: Ach Gott und Herr, BWV 714 (Arr. for Baritone & Organ)03:28
  • Heinrich Schütz (1585 - 1672):
  • 3Schütz: Kleine geistliche Concerte, Op. 8: Bringt her dem Herren, SWV 28303:53
  • Johann Sebastian Bach:
  • 4Bach: Wer nur den lieben Gott lässt walten, BWV 691 - Wer nur den lieben Gott lässt walten, BWV 647 (Arr. for Baritone & Organ)05:45
  • 5Bach: Trio in G Minor, BWV 58402:40
  • Gottfried Heinrich Stölzel (1690 - 1749):
  • 6Stölzel: Bist du bei mir (Attrib. J.S. Bach's BWV 508)03:01
  • Joseph Gabriel Rheinberger (1839 - 1901):
  • 7Rheinberger: 6 Religiöse Gesänge, Op. 157: No. 4, Vater unser04:37
  • 8Rheinberger: Organ Sonata No. 11 in D Minor, Op. 148: II. Cantilène04:44
  • Felix Mendelssohn (1809 - 1847):
  • 9Mendelssohn: Elijah, Op. 70, MWV A 25: Es ist genug (Arr. for Baritone & Organ)05:13
  • Max Reger (1873 - 1916): 2 Geistliche Lieder, Op. 105:
  • 10Reger: 2 Geistliche Lieder, Op. 105: No. 1, Ich sehe dich in tausend Bildern03:02
  • 11Reger: 2 Geistliche Lieder, Op. 105: No. 2, Meine Seele ist still zu Gott02:49
  • Antonín Dvořák (1841 - 1904): Biblical Songs, Op. 99, B. 185 (Excerpts Arr. for Baritone & Organ):
  • 12Dvořák: Biblical Songs, Op. 99, B. 185 (Excerpts Arr. for Baritone & Organ): No. 1, Oblak a mrákota jest vůkol Něho02:30
  • 13Dvořák: Biblical Songs, Op. 99, B. 185 (Excerpts Arr. for Baritone & Organ): No. 4, Hospodin jest můj pastýř03:20
  • Johannes Brahms (1833 - 1897): 11 Chorale Preludes, Op. 122 (Excerpts):
  • 14Brahms: 11 Chorale Preludes, Op. 122 (Excerpts): No. 5, Schmücke dich, o liebe Seele [Arr. for Baritone & Organ]01:27
  • 15Brahms: 11 Chorale Preludes, Op. 122 (Excerpts): No. 10, Herzlich tut mich verlangen [Arr. for Baritone & Organ]02:38
  • 16Brahms: 11 Chorale Preludes, Op. 122 (Excerpts): No. 8, Es ist ein Ros entsprungen02:19
  • Johannes Brahms: 4 Serious Songs, Op. 121 (Arr. for Baritone & Organ):
  • 17Brahms: 4 Serious Songs, Op. 121 (Arr. for Baritone & Organ): No. 1, Denn es gehet dem Menschen04:44
  • 18Brahms: 4 Serious Songs, Op. 121 (Arr. for Baritone & Organ): No. 2, Ich wandte mich und sahe an alle03:53
  • 19Brahms: 4 Serious Songs, Op. 121 (Arr. for Baritone & Organ): No. 3, O Tod, wie bitter bist du03:51
  • 20Brahms: 4 Serious Songs, Op. 121 (Arr. for Baritone & Organ): No. 4, Wenn ich mit Menschen und mit Engelszungen redete05:18
  • Total Runtime01:13:47

Info for Cantabo Domino



"An excellent master of his craft" (M. Harras). For four decades, bass-baritone Klaus Mertens has been acclaimed by critics in concerts and nearly 200 album recordings as "unearthly radiant" (klassik.com), "wonderfully slender, clearly delineating" (mdr Figaro) and "unchanged fresh and immensely homogeneous" (klassik.com) for his interpretations of music ranging from early to avant-garde. Dmitri Grigoriev was born in 1979 in Leningrad and studied organ and piano after private lessons at the conservatories in St. Petersburg and Kazan, where he completed his studies in 2007 with the state concert exam. The two musicians play music from "three centuries" on this album. Cantor Dmitri Grigoriev and Klaus Mertens deliberately chose a program for this project that, on the one hand, takes into account the diverse colors and possibilities of the so special organ on site, and on the other hand, is able to provide a small but subtle insight into sounds and styles of vocal music over three centuries.

"On this recording bass-baritone Klaus Mertens sings music from the Baroque to the Romantic. Despite organ and church space, Manfred Schumacher has ensured a relatively intimate, perfectly tuned sound-image. This allows Mertens immensely fine interpretations with perfect articulation and artful singing. His extremely warm, rather soft and flexible voice is well suited for this program. The defining characteristic of his singing is the dynamic control, which allows him to achieve clarity and presence even with very little force. At the same time, he always reaches the accurate rhetorical force for the repertoire. Between the often thoughtful vocal pieces, Dmitri Grigoriev plays quiet organ solos that prolong the moods of the preceding interpretation. And they really made this production very beautiful and touching." (Remy Franck, pizzicato.lu)

Klaus Mertens, Bariton
Dmitri Grigoriev, Orgel



Klaus Mertens
ie Möglichkeiten seiner Stimme, das Bewusstsein, stets "Medium" zu sein im schöpferischen Akt einer möglichst authentischen Interpretation, machen ihn zu einem der herausragenden Interpreten seines Faches – "ausdrucksstark, jedoch nie ein 'juste milieu' verlassend".

Einen bedeutenden Stellenwert in seiner künstlerischen Auseinandersetzung nimmt dabei die Alte Musik ein, für die er für seine "natürlich barocke Rhetorik" über Repertoires und Nationalstile hinweg gelobt wird.

Ein Highlight und Alleinstellungsmerkmal in seiner Karriere stellt dabei gewiss die Gesamteinspielung des Œuvres von Johann Sebastian Bach auf CD und deren Aufführung in Konzerten weltweit dar. Es ist einmalig in der Tonträgergeschichte, dass in einer integralen Einspielung ein Sänger alle Partien seines Faches singt. Dies gilt zugleich für die wenig später ebenfalls fertiggestellte Gesamteinspielung des Œuvres von Dieterich Buxtehude.

Beide Produktionen erfolgten gemeinsam mit den großartigen Ensembles Amsterdam Baroque Orchestra & Choir unter der Leitung von Ton Koopman. Dieser sowie seine Frau Tini Mathot – sie leitete äußerst erfolgreich sämtliche Einspielungen als Produzentin – und Klaus Mertens sind 2019 seit 40 Jahren musikalisch und freundschaftlich eng verbunden.

Neben Ton Koopman arbeitet Klaus Mertens mit nahezu allen bedeutenden Dirigenten der sogenannten „Alten Musik“ und vielen Dirigenten weltweit der „modernen“ Orchester zusammen. Er ist gern gehörter Gast bei wichtigen internationalen Festivals.

In seinen eigenen CD- und Konzertprojekten, die er forschend begleitet, ist es ihm ein grundsätzliches Anliegen, wertvolle unerhörte bzw. lange verschollene Werke wieder zum Klingen zu bringen.

Mit Leidenschaft widmet er sich von jeher aber auch der Musik von der Renaissance über die der Klassik und Romantik bis hin zu zeitgenössischen Komponisten, die auch eigene Werke für ihn schreiben. Hierbei spielt das Lied in seinen mannigfaltigen Erscheinungsformen (Lieder und Zyklen vom Lautenlied bis zu Streich-Quartett und Kammerensemble) eine große Rolle.

Darüber hinaus hat Klaus Mertens große Freude an neuen experimentellen Formen der Musikdarbietung und übernimmt zunehmend auch Sprechrollen.

Als Anerkennung seiner bisherigen Arbeit als Interpret barocker Vokalmusik wurde Klaus Mertens 2016 der Georg-Philipp-Telemann-Preis der Landeshauptstadt Magdeburg verliehen. „Als der ideale Vermittler für Bach’s Kantaten- und Passionstexte“ erhält er nun zudem während des Bachfestes Leipzig 2019 die Bach-Medaille der Stadt Leipzig.

"Ein exzellenter Meister seines Fachs" (M. Harras): Seit vier Jahrzehnten wird der Bass-Bariton Klaus Mertens von der Kritik in Konzerten und seinen mehr als 200 CD-Einspielungen als "überirdisch strahlend" (klassik.com), "wunderbar schlank, klar deklamierend" (mdr Figaro) und "unverändert frisch und ungemein homogen" (klassik.com) für seine Interpretationen von Alter Musik bis zur Avantgarde gefeiert.

Booklet for Cantabo Domino

© 2010-2022 HIGHRESAUDIO