Roof Came Down Jonas Alaska

Album Info

Album Veröffentlichung:
2020

HRA-Veröffentlichung:
14.01.2022

Label: Backseat

Genre: Songwriter

Subgenre: Contemporary

Interpret: Jonas Alaska

Das Album enthält Albumcover

?

Formate & Preise

FormatPreisIm WarenkorbKaufen
FLAC 44.1 $ 10,30
  • 1I Don't Wanna Die04:09
  • 2Finally Free05:13
  • 3Joey Poiriez02:23
  • 4Goodbye03:54
  • 5I've Seen Heaven04:00
  • 6Come Back Again04:28
  • 7Roof Came Down04:58
  • 8Paranoid Blues03:58
  • 9Oh My God04:29
  • Total Runtime37:32

Info zu Roof Came Down

Jonas Alaska hat in den letzten Jahren einige der herzzerreißendsten Texte der norwegischen Popmusik geschrieben. Seine Fähigkeit, mit dem Songwriting Geschichten zu erzählen, hat ihm eine treue Fangemeinde innerhalb und außerhalb seines Heimatlandes eingebracht. Das Album klingt wie ein moderner Klassiker, zeitlos schön und erzählerisch absolut ergreifend. Wie auf seinem bisher wohl stärksten Album, dem Debüt »Tonight« aus 2015, schöpft der introvertierte Songwriter aus persönlichen Erfahrungen und aus musikalischen Inspiration wie den Country-Sänger George Jones und Burle Ives. Im Vergleich zu den letzten zwei Alben »Younger« und »Fear is Demon« ist das neue Album schlanker arrangiert, zudem trockener und weniger poppig produziert. Das Klavier nimmt immer mehr Raum ein, das Album hat einen sehr organischen Klang. Mit »Roof Came Down« wird Jonas Alaska seinen Ruf als einer der renommiertesten und feinfühligsten Songwriter seiner Generation bestätigen.

"Jonas Alaska versprüht einfach eine nostalgische Stimmung, wenn er in ´Finally Free´ mächtige Gefühlswallungen mit Klavier und Gesang bewirkt, wenn er diese aus Regen und Wolken in ´I Don’t Wanna Die´ erzeugt. Diese Stimme schmachtet förmlich ´Joey Poiriez´ an, einen hochtalentierten Skater, dessen Karriere anstatt in der Profi-Liga im Drogen-Sumpf endete und der tragischerweise frühzeitig verstarb. Diese Stimme geht im Soft Rock von ´Goodbye´ ganz aus sich heraus, in der Losgelassenheit des Folk Rock von ´Come Back Again´ sowie über den Wolken schwebend mit Organ-Tasten in ´I’ve Seen Heaven´. Das Werk gipfelt schließlich im dramatisch überbordenden ´Oh My God´. Unbedingt erwähnenswert ist aber noch der wundervolle Titelsong, den Jonas Alaska direkt nach der Geburt seines Sohn schrieb. Berührend. Aber fallt nicht vom Dach, wenn Euch die Flügel, die Euch beim Genuss von ´Roof Came Down´ verliehen werden, in die Höhe getrieben haben." (Michael Haifl, saitenkult.de)

Jonas Alaska




Jonas Alaska
The young singer/songwriter Jonas Alaska is known for his strong, personal lyrics, combined with clever, and often shamelessly catchy tunes. Alaska had great success in Norway with his gold selling debut album, for which he was nominated for 3 awards, and took home the Norwegian Grammy for "Best New Act" in 2011.

His second album, If Only As A Ghost was released in 2013, again to much praise from the reviewers. The first single I Saw You Kid went top 5 in the radio charts, and the album entered #4 in the Norwegian Billboard.

In 2015, Alaska released his third album Younger, where he’s exploring a slightly rougher and less organic sound. The first single Summer was a good example of this.

In 2017 Alaska released Fear Is A Demon, again to much praise from audience and music press.

Jonas Alaska has toured Europe and US in addition to Norway, where he has played pretty much every festival worth playing at and performed at the most influential TV shows. Alaska has positioned himself as one of the most exciting songwriters to come out of the Norwegian music scene in his generation.

In 2020, Alaska released the album “Roof Came Down”, followed by “Girl” in 2021.



Dieses Album enthält kein Booklet

© 2010-2022 HIGHRESAUDIO